Archiv der Kategorie '... für den Feinschmecker'

Was würdet ihr aus den Äpfeln backen oder kochen, wenn ihr einen Apfelbaum hättet?

Lieblingsfrühstück

Also ich bin ja ein Frühstücksmensch. Ich liebe es zu frühstücken und ich könnte auch nicht, ohne etwas gegessen oder getrunken zu haben, den Tag beginnen. Zwar beginnen die Tage jetzt mit Herrn Svensson anders als zuvor, aber der Bu und ich versuchen nach wie vor, uns Zeit zum gemeinsamen Frühstücken zu nehmen. Im Winter mag ich am liebsten warmes Frühstück. Porridge, Frühstücksbrei, Gries oder am liebsten Hirse. Und weil ich die am allerliebsten esse, will ich euch heute das Rezept verraten:

Wir bräunen die Hirse kurz im Topf mit Pflanzenmagerine an und löschen sie mit Milch oder Sojamilch ab. Während die Hirse so vor sich hinköchelt, schälen und schnippeln wir schon mal Orangen. Angedünstete Äpfel mit Zimt schmecken auch dazu, aber die machen wir lieber zum Haferbrei. Dann würzen wir die Hirse noch mit Kardamom und Zimt und ganz zum Schluss kommt noch ein Löffel Honig dazu. Fertig! Und so lecker und wärmend an grauen Wintermorgen!

♥♥♥

“Bevor ich Dich empfing, ersehnte ich Dich, bevor Du geboren wurdest, liebte ich Dich. Du warst noch keine Stunde geboren, da wäre ich schon für Dich gestorben. Das ist das Geheimnis des Lebens.”

Am 17.10.2013 erblickte Herr Svensson das Licht der Welt. Wir sind hin und weg und vor allem voller Liebe. Das ist das größte Wunder, was mir je in meinem Leben wiederfahren ist.

Sommer-Essen

Wenn es so heiß ist, habe ich nie so richtig Appetit. Was aber immer geht, sind Salate. Diesen Nudelsalat kenne ich aus meinem uralten vegetarischen Kochbuch und da er sehr schnell zuzubereiten und noch dazu sehr vorzüglich schmeckt, möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten.

Ihr braucht für 4 Personen:

400-500g Nudeln
3 oder mehr Frühlingszwiebeln
2-3 Eßlöffel lein geschnittene getrocknete Tomaten
2 Hände voll klein geschnittener frischer Blattspinat (hat jetzt Saison!)
Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne

Und wenn ihr mögt, noch Parmesan, Feta, frischen Oregano oder auf was ihr sonst noch Lust habt.

Das Dressing besteht aus drei Esslöffeln Olivenöl, einem Teelöffel frisch gehackter Chilli-Schote (ich nehme immer Chili aus der Dose und nicht so viel), eine zerdrückte Knobizehe, Salz und Pfeffer. Der Rest erklärt sich eigentlich von selbst: Nudeln kochen, mit kaltem Wasser übergießen und in eine große Salatschüssel geben. Die restlichen Zutaten hinzu, Dressing nicht vergessen und ab in den Bauch!






Beim Aufräumen meiner Fotoapparat-Speicherkarte wurde noch mal richtig deutlich, welches Obst ich derzeit am liebsten mag. Mindestens 1,5 Kilo in der Woche. Ob ihr erraten könnt, was es ist… *knihihih*